Herzlich
Willkommen bei der
Medizinischen
Gesellschaft
Oberösterreich!

Erklärte Aufgabe unserer Gesellschaft sind die wissenschaftliche und praktische Fort- und Weiterbildung der Oberösterreichischen Ärzteschaft in allen Bereichen.

Die Medizinische Gesellschaft ist bemüht seinem Zweck gerecht zu werden und einer Vertiefung des Wissens und einer Förderung des Fortschrittes zu entsprechen. Hierfür werden auch heuer wieder Fortbildungen angeboten und regelmäßig wissenschaftliche Sitzungen veranstaltet.

Ein fixer Bestandteil ist auch heuer wieder die Verleihung der Pilgerstorfer-Preise des Jahres 2018, welcher an 3 Arbeitsgruppen vergeben wurde im Rahmen der Ehrenmitglieder-versammlung im Juni 2019. Weiters wurde erstmalig der Forschungs-förderungspreis übergeben, dieser ist mit € 10.000 dotiert.

Das ist ein direkter Beitrag der Gesellschaft zur Förderung der

medizinischen Forschung, da die Preise an oberösterreichische Ärzte und Ärztinnen vergeben wird.

 

In Zeiten zunehmender Resistenzentwicklung in allen Lebensbereichen dreht sich beim 16. Linzer Kongress für Allgemeinmedizin heuer alles um Infektionen. Resistenzentwicklung der Erreger steht in einem deutlichen Zusammenhang mit der Menge und Art von verwendeten Antibiotika. In Österreich werden rund 70 Prozent der Gesamtmenge an Antibiotika im niedergelassenen Bereich verschrieben. Der niedergelassene Bereich ist es also, der bei allen Maßnahmen, die auf einen sorgsamen und bewussten Einsatz von Antibiotika – wann, was, wie lange – abzielen, ganz besonders adressiert werden soll.

Auch der Aspekt der Diagnostik soll nicht zu kurz kommen, ist doch z. B. die Borreliose eine der am häufigsten fehldiagnostizierten und -behandelten Infektionen – mit einem Spitzenplatz in der Hitparade.

Erklärtes Ziel des Kongresses ist es, in Expertenvorträgen die aktuellen Entwicklungen und publikatorischen Neuerungen in der Thematik möglichst praxisorientiert und anschaulich vorzustellen.

 

Das Spektrum der Themen spannt sich über die Vorstellung der Neuauflage von „Arznei und Vernunft: Antiinfektiva” über die häufigen Atemwegs- und Harnwegsinfektionen bis hin zum Dauerbrenner „Borreliose”und den damit verbundenen Schwierigkeiten in Diagnostik und Therapie. Auch die Wertigkeit des CRP als Entscheidungs-hilfe „bakteriell – viral” soll diskutiert werden, denn eines ist klar: Antibiotika wirken nur gegen Bakterien.

 

Es freut uns besonders, die federführenden Expertinnen und Experten gewonnen zu haben, zu uns nach Linz zu kommen und gemeinsam mit erfahrenen und engagierten AllgemeinmedizinerInnen der OBGAM einenevidenzbasierten Streifzug durch die Infektiologie zu unternehmen. Wir wollen Sie mit dem heurigen Kongress im täglichen Umgang mit Infektionen unterstützen und Sie auf den aktuellsten Wissensstand bringen.

 

Die Kongressreihe richtet sich wie bisher an AllgemeinmedizinerInnen, Turnusärztinnen und Turnusärzte, aber auch an Studierende der Medizin. Selbstverständlich sind auch interessierte Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen – ob niedergelassen oder im Spital tätig – herzlich willkommen!

 

Nutzen Sie den Tag zu einem intensiven und interdisziplinären Erfahrungsaustausch. Freuen Sie sich auf Diskussionen über innovative Ansätze, denen wir ausreichend Gelegenheit geben wollen. Wir freuen uns auf Sie! 

Ich lade Sie ganz herzlich zu folgenden Fortbildungsveranstaltungen der Medizinischen Gesellschaft ein:

 

12.09.2019: Seminarabend Med Campus IV.
 

Ich würde mich sehr freuen, Sie bei diesen Veranstaltungen im Namen der Medizinischen Gesellschaft begrüßen zu dürfen. 

 

Prim. Univ. Prof. Dr. Petra Apfalter

Präsident der Medizinischen Gesellschaft für Oberösterreich 2018/19